Chidori - 1000 Vögel
  417
 

417.

Narutos Sen-Jutsu-Training geht weiter. Als er gerade meditativ auf einer der Steinkröten sitzt, nimmt sein Gesicht die Form eines Frosches an, sein Sensei Fukasaku hält ihn jedoch sofort mit einem etwas mehr oder weniger festem Schlag auf seinen Kopf davon ab. Er tadelt ihn, dass es nicht passiert wäre, wenn Naruto sich konzentrieren würde und er ohne Bewegungen weiter das natürliche Chakra benutzen würde. Auch Narutos Versuch für eine Erklärung bringen nichts: Das Training ohne das erleichternde Öl ist hart. Da kommt Naruto eine Idee. Durch das wundersame Öl, in dem er bisher trainierte, gelingt ihm die Kunst viel schneller und kontrollierter als ohne, warum sollte er sich also kein solches Öl mit in den Kampf nehmen, so würde der lange Trainingsaufwand, die Kunst ohne Öl zu meistern, wegfallen. Fukasaku redet es ihm jedoch direkt aus, denn das Öl kann nur in der Atmosphäre des Myoboku Bergs verwendet werden. Würde Naruto solches Öl mitnehmen, würde es sofort verdunsten. Doch sogleich ermutigt er ihn wieder damit, dass Naruto die Kunst schon gut beherrscht, es ihm nur an Konzentration mangele. Dafür hat sich der Lehrer eine neue Übung für seinen Schüler ausgedacht. Zusammen gehen sie zu einigen hohen Bergspitzen. Der wendige Frosch springt schnell auf die Spitze und setzt sich auf eine quadratische, massive Steinplatte, die auf der Spitze balanciert. Das gleiche soll nun auch Naruto meistern, denn er schafft es nur, wenn er sich ausreichend konzentrieren kann. Unkonzentriert schürzt er allerdings schnell mit samt Steinplatte runter und droht von den hohen Steinbergen runter zu fallen. Doch Fukasaku hält ihn im letzten Moment noch fest und rettet ihn. Noch einmal mahnt er ihn: Solange er nicht aufhört sich zu bewegen und still ist, wird er das Sen-Jutsu nicht beherrschen.

Währenddessen hat sich Team Taka in eine kleine Ruine nah dem Dorf Kumo-Gakure eingenistet, um sich vom Kampf mit der „Killer-Biene“ zu erholen. Suigetsu regt sich über seine Teamkameraden auf, die vergessen haben, sein Schwert vom Kampfplatz mitzubringen. Doch Karin erwidert allerdings schnell, dass er leise sein soll und schätzen sollte, dass sie wenigstens ihn selbst mitgenommen haben und sie sich für alle geopfert hätte. Juugo geht zwischen die beiden, um einen Streit zu vermeiden, und sagt, dass schließlich alle ihr Leben riskierten um ein anderes zu retten. Da fällt Suigetsu Hachibi wieder ein und fragt Sasuke, der bislang ruhig neben den anderen saß, was dieser nun mit dem besiegten Dämon vor habe. Doch er gibt nur zu, dass er nichts davon wüsste und die anderen Akatsukimitglieder sich schon darum kümmern würden. Zu sich selbst denkt er, dass dies eh unwichtig sei, da er nun eine Macht besitzt, die groß genug ist um Konoha zu vernichten. Als er zu seinem Wasserglas greift schwinden ihm die Sinne und er stößt es versehentlich um. Besorgt fragt Karin, ob alles okay sei. Als Sasuke ihr bestätigt, dass nichts besonderes sei, fällt Karins Aufmerksamkeit auf etwas anderes. Team Taka wurde verfolgt...

In einiger Entfernung von der Ruine, in der Team Taka sich erholt, hält der Ninja „Jay“ aus Kumo-Gakure Wachte. Er schickt eine Echse mit einer Rauchbombe in Richtung Versteck, während er die Situation hinter einem Felsen beobachtet. Doch bevor er jemanden bemerkt, wird die kleine Eidechse zerstochen. Vor ihm steht Sasuke Uchiha, der sein Schwert in die Briefbombe gestoßen hatte. In Gedanken entschuldigt sich er sich beim Raikage für sein Versagen, als er feststellt, dass Team Taka ihn bereits umstellt hat und es für ihn keinen Ausweg gibt.

Tobi alias Madara sowie Zetsu warten bereits mit dem besiegten Hachibi im Geheimversteck der Organisation auf Pein, um das Ritual zur Trennung von Jinchuriki und Bijuu zu beginnen.

Der Raikage berät sich derzeit mit einer seiner Beraterin über die bisherigen Geschehnisse und notwendige Folgen. Sie bringt ein, dass nun erst Yugito ermordet wurde und nun sogar der Bruder des Kage. Im wurde bereits berichtet, dass es sich bei dem Fremden um Sasuke handelt, einem Spross des berühmten Uchiha-Klans aus Konoha. Daher kommt ihm die Frage auf, was ein Ninja aus Konoha mit der berüchtigten Organisation Akatsuki zutun habe. Seine Beraterin weiß Bescheid, dass Sasuke Konoha schon vor Jahren verlassen hatte und ein Nuke-Nin sei. Dennoch bleibt offen, warum Konoha bislang nichts gegen ihn unternahm.

Währenddessen wartet ein Partner von „Jay“ außerhalb der Stadt auf den Ninja, der noch immer nicht zurück zukommen scheint. Er berichtet dem Raikage von dem Verlust, welcher darauf erschüttert ist. Nicht nur, dass sie nun ein drittes Opfer gefordert hatten, nun hatten sie auch keine Information über den Aufenthalt des Teams mehr. Sofort fordert er, dass der 5. Hokage sofort darüber informiert wird, dass Kumo-Gakure es mit  Sasuke Uchiha zutun hat, außerdem soll Samuis Team beauftragt werden. Er wünscht von allen 5 Kagen eine Besprechung der Lage. Ungestraft kann er die Akatsuki nicht davon kommen lassen...

Somit zieht Samuis Team in den Kampf.

 

 
 

© 2007-2008 Copyright by Chidori.de.tl
© by Masashi Kishimoto
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=